HomeMassnahmeVerwendung von Klimaanalysekarten als Grundlage für die…
Zurück

Verwendung von Klimaanalysekarten als Grundlage für die Stadt- und Ortsplanung

Publikationsdatum: 8. August 2022
Letzte Änderung: 28. April 2023
  • Gemeinde
  • Kanton
  • Energie und Klima
  • Klima, Energie und Biodiversität
  • Bevölkerung
  • Umsetzung

Was ist die Massnahme?

Kantone und Gemeinden können Klimaanalysekarten erstellen, auf welchen die gegenwärtige und zukünftige klimatische Situation flächendeckend modelliert wird. Die Klimakarten können als kommunale Planungsgrundlage für eine hitzeangepasste Siedlungsentwicklung genutzt werden.

Wie wirkt sie?

Durch die Erstellung und Verwendung von Klimaanalysekarten können Städte und Gemeinden eine Strategie erarbeiten, um sich gezielt der gegenwärtigen und zukünftigen klimatischen Situation anzupassen.

Unterziel 13.1

Die klimabedingten Risiken sind minimiert, die Chancen genutzt, Bevölkerung, Umwelt, Sachwerte und natürliche Lebensgrundlagen geschützt und die Resilienz von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt gegenüber diesen Risiken gesteigert.

Beitrag der Massnahme

Durch das Wissen über Wärme/Hitze-Spots in Siedlungsgebieten können konkret Massnahmen ergriffen werden und eine hitzeangepasste Siedlungsentwicklung verfolgt werden. So können die hitzebedingten Risiken minimiert werden.

Beispiele zur Umsetzung der Massnahme

Kanton Basel-Stadt
Klimaanalyse als Grundlage für die Erstellung eines Stadtklimakonzepts
Kanton Zürich
Klimaanalyse und Klimakarten als Grundlage, um das Thema Hitze besser in der Stadt- und Ortsplanung zu berücksichtigen
Kanton Aargau
Klimaanalyse und Klimakarten als Grundlage, um das Thema Hitze besser in der Stadt- und Ortsplanung zu berücksichtigen
Kanton Basel-Landschaft
Klimaanalyse und Klimakarten als Grundlage, um das Thema Hitze besser in der Stadt- und Ortsplanung zu berücksichtigen
Kanton Luzern
Klimakarten
Möchten Sie Teil der Toolbox werden? Teilen Sie Ihr Nachhaltigkeits-Projekt und inspirieren Sie damit Ihre Kolleginnen und Kollegen.Projekt einreichen